Profil

Profil

1965 in Berlin geboren. In München aufgewachsen. Viel gereist. In Hamburg zu Hause. Magister in Amerikanistik und Politologie. Volontariat bei Der Tagesspiegel.
Print- und TV-Journalismus als Feste und Freie u.a für Süddeutsche Zeitung, Amica, Journal für die Frau, Die Woche, Kulturnews, RTL und NDR.

Englisch beherrsche ich sehr gut, auf Spanisch kann ich alles sagen und das meiste verstehen, mein Französisch müsste entstaubt werden, Bayerisch hingegen habe ich nie verlernt.

Und sonst? Gutes Theater, gutes Essen und gute Ideen bereiten mir Freude. Vorurteile, Blasiertheit und Unpünktlichkeit sind mir ein Graus. Ich mag Menschen, die sich für etwas begeistern, und solche, die gerne dazulernen. Jeden Tag.

Eine bessere Lektorin als Constanze Schell hätte ich für mein mit viel Herzblut geschriebenes Europa-Buchprojekt nicht finden können. Menschlich und fachlich bringt Constanze alles mit, was eine erfolgreiche Autorenbetreuung und Zusammenarbeit ausmacht – einen offenen Geist, eine bunte Wortwelt, den Blick fürs Wesentliche, eine gesunde Portion Ausdauer und Hartnäckigkeit, und genug Empathie, um zu wissen, wann was gebraucht wird. Mit Constanze an der Seite ein Buch zu schreiben ist eine Freude und eine Bereicherung. Immer gerne wieder!
Christa Klickermann, Autorin, Verlag more than books
Ein Glücksfall! Frau Schells Arbeitsweise als Lektorin ist strukturiert, fachlich versiert und unglaublich empathisch. So gelang es ihr an den Stellen, an denen meine eigene Verwicklung in die Geschichte mich mit Blindheit schlug – oft waren das die entscheidenden Stellen – die Beweggründe und Gefühle der Figuren herauszuarbeiten und punktgenau des Pudels Kern zu treffen. Last but not least ist es ihrer herzlichen, optimistischen und humorvollen Art geschuldet, dass die Zusammenarbeit mit ihr sehr viel Spaß gemacht hat. Deswegen beende ich das Buch nicht nur mit einem lachenden sondern auch einem weinenden Auge.
Carola Fuchs, Autorin „Mama zwischen Sorge und Recht“